Ein 43. Paléo… voller Leben!


Paléo stellt das Plakat seiner 43. Ausgabe vor

Das Paléo Festival Nyon stellt heute das Plakat seiner 43. Ausgabe vor. Ein energisches, modernes und ein wenig punkiges visuelles Reich, das üppiges Leben und Vielfalt ins Zentrum stellt.

affiche_paleo_2018-1400-xJy69aPc4M60yGe4.jpg

Jodie Aeschlimann und Joanne Joho sind die Preisträgerinnen eines an der HEAD-Genève (einer Hochschule der HES-SO Haute école spécialisée de Suisse occidentale) durchgeführten Workshops, das von der Genfer Agentur BaseDesign moderiert wurde. Die beiden regelmässigen Festivalbesucherinnen studieren im 2. Jahr visuelle Kommunikation. Um dieses Universum 2018 zu gestalten, haben sie sich auf die Kernkonzepte gestützt, die für sie das Wesen des Paléo ausmachen: üppiges Leben, Entdeckungen und Vielfalt. Ihr Projekt ist eine grafische Umsetzung des Festivals in klare Farben und eine Bildästhetik, die ganz bewusst sowohl schräg als auch modern und... ein wenig punkig ist.

Vom Ambiente zur Rasterung

Dieses direkt vom Reichtum der verschiedenen Aspekte von Paléo inspirierte Projekt präsentiert eine Überlagerung von Formen und kontrastierenden Farben. Ein originelles, dynamisches und nonkonformistisches Plakat als Ergebnis einer intensiven fotografischen Forschungsarbeit. "Natürlich wollten wir das in den Vordergrund stellen, was für uns das Festival bedeutet: üppiges Leben und Vielfalt. Wir wollten in einem einzigen Plakat sämtliche Elemente einbringen, die die Seele von Paléo ausmachen: FestivalbesucherInnen, Konzerte, Sonne, Schlamm, Essen, Vielfalt der Formen und der Stimmungen. Wir haben uns dafür entschieden, dieses Bild in einem Punk-Geist zu gestalten, ein wenig in der Art der Plakate, die man auch auf der Strasse sieht". Die Effekte der Überlagerungen der Bildfetzen implizieren, dass die FestivalbesucherInnen hinter jedem Element ein anderes und dann noch ein anderes finden, die zusammen die von den beiden Studentinnen erwähnten Aspekte aufzeigen und illustrieren. "Wir wollten insbesondere, dass es nicht zu starr oder aseptisch ist und damit die Bewegung und das Leben des Festivals zum Ausdruck bringt."

Jodie und Joanne begannen damit, sich intensiv mit den Bildern, den Fotos und den Plakaten der früheren Ausgaben auseinanderzusetzen. Von denen haben sie die aussagestarken grafischen Elemente behalten und gerastert, um einen Serigrafie-Effekt zu erzielen. Dann haben sie lebhafte Farben hinzugefügt, die diesem visuellen Reich eine starke Identität verleihen. Die Überlagerung der verschiedenen Kompositionen, Farben und Bilder führen dazu, dass sich die FestivalbesucherInnen damit identifizieren und sich darin wiederfinden, weil jede und jeder von ihnen ein Element entdeckt, das sie oder ihn anspricht. Die endgültige Bildgestaltung bewahrt das Korn des Papiers und will bewusst sowohl roh als auch energisch und damit sehr markant sein.

Hinweis

Der traditionelle Weihnachtsvorverkauf findet vom 5. bis zum Freitag, 22. Dezember statt. Dieses Angebot gilt nur für 6-Tage-Abonnements (beschränkte Anzahl Abos erhältlich). Mehr Infos an der Dezember-Vorverkaufsstelle

Die 43. Ausgabe des Paléo Festival Nyon findet vom 17. bis 22. Juli 2018 statt und empfängt ein Village du Monde in den Farben Südeuropas. Das Programm wird am Dienstag, 20. März bekanntgegeben, und der Vorverkauf beginnt am Mittwoch, 28. März 2018 um 12.00 Uhr.