Clap! Bam! Yeah! Paléo präsentiert das Plakat seiner 44. Ausgabe!


Das Paléo Festival Nyon präsentiert heute das Plakat seiner 44. Ausgabe. Ein energisches, popiges und modernes visuelles Reich, das den Klang ins Zentrum des Plakats setzt.

affiche_paleo_2019-1400-My6Ax2uY0G7sq.png

Die GewinnerInnen des von der Genfer Agentur BaseDesign moderierten Workshops an der HEAD-Genève (eine der Hochschulen der HES-SO, Westschweizer Fachhochschule), Perrine Morel und Simon Muñoz, sind Bachelor-Studenten in visueller Kommunikation. Sie stellen uns heute die Frucht ihrer Arbeit vor, ein visuelles Reich mit entschieden popiger Ästhetik und klaren Farben.

Die Klänge des Festivals

Dieses direkt von den verschieden Klangquellen des Paléo inspirierte Projekt zeigt eine grafische Umsetzung des Klangs in all seinen Formen. "Die Idee, das klangliche Universum des Festivals darzustellen, schien uns selbstverständlich. Wir beide fühlten uns angesprochen von den Klängen des Festivals: dem Geräusch von Gitarren und Schlagzeugen, dem "Yeah" der FestivalbesucherInnen, dem "Hoi, wo bisch?", dem "Clap" des Klatschens, dem "Splash" der Stiefel im Schlamm. Um diese Klänge in Bilder umzusetzen, wollten wir spielerische, unmittelbare und ausdrucksstarke grafische Elemente verwenden. Die Lautmalereien und die Sprechblasen, die man in der Welt der Comics findet, haben uns spontan inspiriert".

Perrine und Simon haben sich dieses Comic-Universum angeeignet und es vektoriell umgesetzt in moderne Linien und Kompositionen aus geometrischen Figuren mir klaren Konturen und popigen Farben. Dazu haben sie Text-Elemente gegeben in Form von Lautmalereien, kurzen Sätzen und Interpunktionszeichen in einer sowohl schlichten als auch dynamischen Kursivschrift. "Es ging uns darum, ein einschlägiges visuelles Universum mit einfachen, witzigen und effizienten Kompositionen in klaren Farben zu gestalten, das den Eindruck von Klang vermittelt. Dieses Konzept erlaubt es allen, sich in den Trubel und das Ambiente des Festivals hineinzuversetzen". Da das Erscheinungsbild jedes Jahr für sehr viele Träger unterschiedlich ausgestaltet wird,"haben wir eine breite Palette geschaffen, dank der die verschiedenen Elemente beliebig vermischt und überlagert werden können. Wichtig war, das Festival in seiner Gesamtheit ins Bild zu setzen und gleichzeitig eine polychrome, aufgestellte und energische Identifizierung zu ermöglichen".

Hinweis

Der traditionelle Weihnachtsvorverkauf findet von Dienstag, 4. Dezember bis Freitag, 21. Dezember statt. Dieses Angebot gilt nur für 6-Tage-Abonnements (in beschränkter Anzahl).

Neu! Entdecken Sie unsere Weihnachts-Tickets-Angebote! Mehr Infos

Reservationen für Unterkünfte im Zeltplatz Pal'Asse sind ebenfalls ab dem 4. Dezember möglich. Für mehr Infos zum Zeltplatz Pal’Asse