António Zambujo

  • Portugal
  • Sinnlichkeit in Fado-Dur

Haben Sie nicht schon immer davon geträumt, auf einem steilen Gässchen der Alfama zufällig dem Blick eines Mädchens, eines Mannes zu begegnen, der wie eine Einladung auf eine Reise in die Seele des Andern ist? Heute ist es António Zambujo, der einlädt. Seine Neuinterpretation des Fado und der Saudade nährt sich von den portugiesischen Einflüssen seines heimatlichen Alentejo, von brasilianischem Bossa oder auch vom Jazz von Chet Baker. Er wagt sich in Ihr Herz vor und offenbart ihr die Schönheit der Melancholie mit seinem majestätischen Timbre und seiner seidenen Stimme. Wenn António singt, beginnt die Nacht. Eine ruhm- und lichtvolle Nacht.