Lo Còr de la Plana

  • Frankreich
  • Okzitanisches polyphones Fest

Seit 2001 erfindet Lo Còr de la Plana im berühmten Marseiller Viertel La Plaine den südlichen Gesangsstil neu, indem er ihn mit den archaischen Klängen eines sowohl schroffen als auch entfesselten Mittelmeers vermischt. Dazu braucht es zwei Instrumente: zunächst die Stimmen, die sich überlagern und sich gegenseitig antworten wie das Echo aus dem Meer und dem Gebirge. Und dann die Percussions und alles, womit der Körper Schlaggeräusche produzieren kann: die Hände, die Füsse und die Haut. An den Konzerten der Okzitanen herrscht eine Ambiance von mittelalterlichem Fest, das die Brücke zur Vergangenheit, zum geistlichen Repertoire und zur Zukunft der traditionellen Musiken der Welt geschlagen hat.