La Ruche


Zirkus- und Strassenkünste

Die den Zirkus- und Strassenkünsten gewidmete Ruche ist ein von Kreativität und Köstlichkeiten strotzender Ort hinter dem Quartier des Alpes, der ungewöhnliche, ungeschliffene und surrealistische Künstlerinnen und Künstler ins Zentrum stellt. Die Wandertruppen starten hier auf ihre Streifzüge durch das Gelände. Die aktive, süsse und brodelnde Ruche hat den Auftrag, sämtliche Generationen zu verblüffen, zu verzaubern, zu faszinieren und in ihren Bann zu schlagen. 

„Burlesco: dal poetico al cacofonico“

Wenn Sie das Wort „burlesk“ hören, denken Sie sicher an die Schwarzweiss-Dekors des Stummfilms aus den 20er Jahren. Oder an die sinnliche und nächtliche Stimmung der Filme von Baz Luhrmann. Oder auch an eine Aufführung von Molières L’école des femmes, der man auf der hintersten Reihe eines Theaters aus dem 18. Jahrhundert beiwohnt. Das Burleske hat über die Zeitalter und Genres hinweg mit seiner spektakulären und publikumsnahen Dimension die Literatur, das Theater und die Leinwand gewürzt. Denn die Burla ist in erster Linie eine Haltung, ein Mittel, um konventionellen Regeln und Werten zu entfliehen. Nachahmungen, Farcen, Verdrehungen und Verfremdungen führen zu einem Auseinanderklaffen zwischen der Realität und ihrer Darstellung. Mit Zirkus, Tanz, Clownnummern oder Strassentheater werden sich die Künstlerinnen und Künstler der Ruche zweifellos einen Spass daraus machen, uns den sowohl poetischen als auch subversiven oder kakophonen Geschmack des Burlesken in Erinnerung zu rufen.

Kein Künstler entspricht den ausgewählten Filtern.
Deaktivieren der Filter