Carte blanche à l’Orchestre de Chambre de Lausanne

  • Schweiz
  • Musik vom Feinsten

Das wird eine echte Premiere, denn das OCL hat noch nie auf der Asse-Ebene an einem der klassischen Konzerte des Paléo gespielt. Kurz nach dem 75. Geburtstag des Orchesters ist es höchste Zeit, dieses Versäumnis nachzuholen. Das OCL wird unter Leitung seines künstlerischen Direktors Joshua Weilerstein am Paléo auftreten. Der 2015 zum Leiter dieses prestigeträchtigen Orchesters ernannte 31jährige Amerikaner gehört zu den vielversprechendsten Dirigenten der neuen Generation. In der festen Absicht, die klassische Musik möglichst vielen zugänglich zu machen, wird der Maestro ein Überraschungsprogramm aus dem reichhaltigen Repertoire des OCL von Mozart über zeitgenössische Komponisten bis Mendelssohn präsentieren.
Leitung Joshua Weilerstein