FlexFab

  • Schweiz
  • Electro-HipHop-Prügelei

Es ist eine Tatsache: Die Bässe nehmen je länger je mehr Platz ein im Verstärker. Und FlexFab wird dem bestimmt nicht widersprechen. Die zwischen HipHop, Bass, Trap und Grim hin-und herpendelnden Beats sind langsam, robust, und die Klanglandschaften vielfältig. Seine starke visuelle Ästhetik vertieft das Eintauchen ins Zentrum von intensiven und futuristischen Klängen, zwischen Synthetik und World. Seine sowohl rasenden als auch verheerenden Lives künden das k.o. durch Infrabass an. Die Spannung steigt: Der Neuenburger versteht es, diese Electro-Schlagkraft zu nutzen, wenn es darum geht, die Menschenmenge in Fahrt zu bringen. Das wird weh tun. Sehr weh.