Gaye Su Akyol

  • Türkei
  • Psychedelisches Freiheits-Manifest

Gaye Su Akyol ist eine Ikone der alternativen Istanbuler Musikszene und macht jedes ihrer Alben zu einem eigentlichen Manifest für die Freiheit. Mit einem Protestgeist in reinster Punk-Manier hat sie sich die anatolische Psyche-Rock-Szene der 60er und 70er-Jahre zu eigen gemacht. Die traditionellen türkischen Folk-Hymnen werden verzerrt bis zu einem psychedelischen Delirium mit futuristischen Duftnoten, angereichert mit einer Vielfalt von Instrumenten wie Rakis, Oud und Baglama. Unter dem vereinten Einfluss von Nirvana und ihrer Landsmännin Selda Bargcan kreuzt Gaye Su Akyol die Kulturen in einer Farbpalette, die den grossen Meistern würdig ist, mit Tönen von silbernem Post-Punk und goldene kosmische Psyche.