HES-SO Projekte

(Dis)Connected

Die Studierenden der HES-SO, die bei jeder Ausgabe ihre Innovationen einbringen, haben (Dis)connected entworfen.

Hoch oben auf der Ebene der Asse werden große Wabenstrukturen aus Webstoffen stehen, in deren Mitte sich zum ersten Mal eine Bühne befindet, auf der musikalische und künstlerische Darbietungen von Studierenden des Fachbereichs Musik und Darstellende Künste stattfinden werden. 

(Dis)Connected 

Die verschiedenen Animationsprojekte in diesem szenografischen Raum greifen Themen auf, die wir alle in letzter Zeit mit dem Covid erlebt haben, und sollen Verbindungen mit und zwischen den Festivalbesucherinnen und -besuchern schaffen. 

Palette junger Talente 

In Paléo stellt sich die HES-SO auch ausserhalb von (Dis)Connected aus. Das Plakat und die grafische Linie der Ausgabe wurden von Julietta Saccardi, Absolventin des Studiengangs Visuelle Kommunikation, entworfen. Ein zweites Team erstellte die Konzertankündigungen und die Animationsfilme, die auf den Bildschirmen des Festivals gezeigt wurden. 

Drei Portionen Gelassenheit 

Und das ist noch nicht alles! Ein Team von Studentinnen und Studenten der Sozialen Arbeit begleitet die Jugendlichen auf dem Gelände von Paléo, während sich zwei weitere Teams um die Jugendlichen und Kinder kümmern, damit ihre Eltern das Festival in vollen Zügen genießen können.