Haben Sie spezielle Fragen? Bitte wenden Sie sich an den Informationsstand auf der rechten Seite nach dem Haupteingang. Unser Team hat die Antworten auf alles, vom Konzertprogramm bis zum Lebenssinn.

  • "No Cash" Zahlungen

    Bye bye Bargeld! Es sind keine Barzahlungen möglich, und zwar an allen Verkaufsstellen des Festivals (Bars, Stände, Restaurants usw.).

    Das System ist genauso einfach, wie wenn Sie in einem Geschäft bezahlen! 

     

     

    Zahlungen können nur noch per Karte oder App getätigt werden:  

     

    • Maestro 
    • V Pay 
    • Postcard 
    • Visa 
    • Mastercard 
    • TWINT 
    • Apple Pay 
    • Google Pay 

    Keine Bankkarte? 

    Sie möchten oder können nicht mit Karte oder App bezahlen?  

    Auf dem Gelände (nach dem Haupteintritt) gibt es No-Cash-Tauschbanken, in denen Sie Ihr Bargeld gegen eine Karte eintauschen können, die mit einem Betrag Ihrer Wahl aufgeladen ist. 

    Am Ende des Abends können Sie das Guthaben auf Ihrer Karte an derselben Stelle abholen. Sie können sich diesen Saldo auch direkt auf Ihr Bankkonto auszahlen lassen. Die Informationen zu dieser Rückzahlungsmethode werden in Kürze aktualisiert. 

    Ein Projekt, das von der BCV unterstützt wird.  

  • Gepäckaufbewahrung

    Der Informationsstand (rechts nach dem Haupteingang) und der Zeltplatzempfang bieten eine gebührenpflichtige Gepäckaufbewahrung an. 

    Der Informationsstand auf dem Festivalgelände: CHF 3.- pro Gegenstand und pro Tag (Teilrückzug CHF 2.-). 

    Campingempfang: CHF 3.- je Gegenstand. 

  • Abwaschbarem und Pfandplichtigem

    NEU: EINFÜHRUNG VON ABWASCHBAREM UND PFANDPFLICHTIGEM GESCHIRR!  

    Paléo führt ein System von abwaschbarem und pfandpflichtigem Geschirr ein, um das Abfallvolumen und den Einweggebrauch erheblich zu reduzieren!    

    Auf dem Festivalgelände und im Quartier Libre werden mehrere Rückgabestellen für Geschirr in unmittelbarer Nähe der Standbereiche eingerichtet.   

    Und es ist ganz einfach! Die Geschirrrückgabestellen nehmen Ihre Teller, Schüsseln, Becher, Krüge und alle Ihre Abfälle zurück!  Für Besteck wird kein Pfand erhoben.  

    Der Preis für Pfand beträgt CHF 2 für Becher, Teller und Schüsseln und CHF 5 für Krüge. Ihr Pfandgeld wird Ihnen über Ihre Karte (Maestro, V Pay, Postcard, Visa, Mastercard usw.) auf Ihr Bankkonto zurückerstattet, über Ihr Smartphone (Apple Pay, Google Pay) oder eine Paléo-Prepaid-Karte (erhältlich in den No-Cash-Tauschbanken).  

    Sie können natürlich auch Ihre eigenen Behälter auf das Festivalgelände mitnehmen!   

    So tragen Sie dazu bei, das Festival noch einladender und nachhaltiger zu gestalten. Wir danken Ihnen schon jetzt dafür!  

  • Junges Publikum

    Gratiseintritt

    Paléo ist oft eine Familienangelegenheit. Deshalb ist der Eintritt für Kinder unter 12 Jahren frei. Im Alter von 12 bis 18 Jahren profitieren junge Menschen vom Studentenpreis. Wir möchten daran erinnern, dass Kindern im Schulalter, die nicht von einem ihrer Eltern oder einem befugten Erwachsenen begleitet werden, der Eintritt zum Festivalgelände nach 22 Uhr gesetzlich untersagt ist. Ausserdem ist Personen unter 16 Jahren der Zugang zum Zeltplatz untersagt, falls sie nicht in Begleitung einer ihrer Eltern sind, die im Camping übernachten.

    Für die Mütter

    Im "l’Entre Deux Mondes" neben dem Stand "Info environnement" steht der Stand Esprit Sage-femme "Bar à Bébés" bereit für die Mütter und ihre Kleinkinder (0 bis 4 Jahre). Die Mamis können hier insbesondere

    • In aller Ruhe ihre Kinder stillen oder ihre Milch abpumpen mit Hilfe von Einwegmaterial das zur Verfügung steht. Die Milch wird bis zum Ende der Konzerte kühl gestellt.
    • Den Wickeltisch benützen und sich kostenlos Windeln (Grössen Mini bis Maxi) sowie biologische Pflegeprodukte besorgen
    • Gegen Hinterlassen eines Depots oder Kinderwagens ESF-Tragetücher ausleihen.

    Ausserdem verfügt der Stand über einen geschützten Ort für einen allfälligen Not-Geburtshilfe-Dienst.

    N.B. Wir möchten dennoch daran erinnern, dass ein Open Air-Festival nicht für Kleinkinder geeignet ist, und empfehlen den Eltern wärmstens, diese nicht mitzunehmen.

    Kinderhort „La Luciole“ (bis 8 Jahre alt)

    Am Flussufer, abseits von Menschenmassen, bietet die Kindertagesstätte "La Luciole" kostenlose Spiele und Unterhaltung für Kinder bis 8 Jahre. Hier können die Eltern ihre Kinder sobald sie trocken sind für drei Stunden den Hüterinnen und Hütern anvertrauen. Auf dem Programm: Schatzsuche, Jonglieren, Boom, Handwerk und viele andere Aktivitäten. Weil nicht nur Erwachsene mit Sternen in den Augen gehen!

    Täglich bis 22 Uhr.

    Kinderspielplatz „Mielimélo“ (6 bis 12 Jahre alt)

    Dieser intergenerationelle Raum ist für Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren gedacht - und für diejenigen, die die Seele eines Kindes behalten haben - er befindet sich innerhalb des Bienenstocks. Mielimélo wurde von Jugendlichen im Alter von 14 bis 18 Jahren und Erwachsenen entworfen, gestaltet und animiert und bietet Spiele, Workshops und Shows aller Art. Ein farbenfroher Ort, der Entdeckungen, Begegnungen, Entspannung und Aufgeschlossenheit fördert, für Erwachsene und Kinder gleichermaßen.

    Täglich bis 22 Uhr.

    La Plage (12 bis 18 Jahre alt)

    Sand, Sonnenschirme und Liegestühle - man kann es kaum glauben, am Paléo zu sein! Und dennoch befindet sich direkt neben der Zone HES-SO La Plage, ein gemütlicher und geselliger Ort für Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren. Auf dem Programm stehen Unterhaltung und Spiele neben einer Bar, an der alkoholfreie Getränke zu kleinen Preisen ausgeschenkt werden. Den Durst löschen ohne sich zu ruinieren - so lautet das Motto für ein sorgloses Sonnenbad unter Kokospalmen! 

    Täglich bis 2 Uhr.

  • Wi-Fi und Aufladen von Mobiltelefonen

    Wi-Fi

    Paléo bietet den ZuschauerInnen ein kostenloses Wi-Fi-Netz an. Sie können dieses während 30 Minuten benützen.

    Aufladen von Mobiltelefonen

    Sie können ihr Handy gratis am Stand der Romande Energie wieder aufladen. Dieser liegt gegenüber der Terrasse. Für die Campingbesucher gibt es die Möglichkeit des Aufladens der Handys am Campingempfang.